Papier für farbige Ausdrucke

Papier für farbige Ausdrucke

Ungelesener Beitragvon Administrator » Do 9. Mai 2013, 23:08

Grundsätzlich kann man auf allen Papieren auch farbig ausdrucken.
Je niedriger die Qualität ist, desto eher findet man jedoch den Zusatzhinweis "für s/w Ausdrucke".

Das bedeutet eigentlich nur, dass man es zwar auch für Farbdrucke benutzen kann, die Druckqualität geht jedoch nicht über die Qualität von Entwurfsausdrucken hinaus.
Wer hier also an den Kosten für das Papier sparen will, wird später ein Vielfaches an Tinten-/Tonerkosten haben ... ohne je das entsprechend gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Papiere mit einem geringen CIE-Wert sind deshalb in der Regel nicht für hochwertige Farbdrucke zu empfehlen.
Bei einem hohen CIE-Wert ( ab ca. 160) hat man in der Regel aber besonders hochwertige Papiere vor sich, mit denen es sich auch farbig sehr gut drucken lässt.

Es muss also kein Spezialpapier sein, außer man benötigt Ergebnisse in höchster Foto-/Präsentationsqualität.
Hier führt dann aber kein Weg mehr um das Spezialpapier herum.

Das Spezialpapier muss speziell auf die Druckerart abgestimmt sein und man kann es auch nicht "mal eben" problemlos in einer anderen Art benutzen

Ein Fotopapier für Tintenstrahldrucker hat eine Oberflächenveredelung, die speziell auf das Verhalten von Tinten abgestimmt ist.
Würde man dieses Papier in einem Laserfarbdrucker einsetzen, würde die Oberfläche nicht den Ansprüchen genügen und eventuell sogar die Fixiereinrichtungen beeinträchtigen/verunreinigen, da die Oberfläche nicht auf die Temperatur der Fixiereinheit abgestimmt ist und durchaus angelöst oder schmelzen könnte.

In diesem Segment der Papiere gibt es keine "Allrounder" mehr, sondern nur noch "Spezialisten"
Deshalb sollte man für verschiedene Druckerarten auch verschiedene Papiere einkaufen.
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 308
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:10

Zurück zu Begriffe, Handhabung, Lagerung

cron