Hersteller forcieren unnötig den Nachkauf von Tinte

Hersteller forcieren unnötig den Nachkauf von Tinte

Ungelesener Beitragvon Administrator » Sa 11. Mai 2013, 01:14

So manche Druckerhersteller sorgen dafür, dass man eher Tinte nachkauft, als es eigentlich nötig wäre.

Sie benutzen dazu folgende Mittel

1) Zählwerk im Drucker
Im Drucker wird definiert, wie viele Seiten eine Patrone halten soll. Beim Kauf einer Patronen wird eventuell eine erreichbare Seitenzahl angegeben.
Da diese Anzahl aber auf Basis eines 5%igen Deckungsgrades angegeben wird, ist sie in der Regel nicht zu erreichen.

Hat das Zählwerk nun seinen Countdown beendet, wird angezeigt, dass die Patronen ausgetauscht werden müssen.

2) Software und Kommunikation mit dem Drucker
Die Tintenstandanzeige soll dem Benutzer immer rechtzeitig anzeigen, wie viel er noch zum Drucken zur Verfügung hat. Gleichzeitig warnt sie auch, wenn die Patronen fast leer sind.

Es wird allgemein angenommen, dass diese "fast leer Warnung" viel zu früh erfolgt, so dass man eigentlich noch sehr viel länger drucken könnte, als "simuliert" wird.

Fakt ist jedoch, dass der Drucker seinen Betrieb einstellt, sobald eine "Leer-Anzeige" erfolgt.
Hier vermute ich ein Feedback seitens der Software zum Drucker, frei nach dem Motto:
"Ich habe dem Nutzer gerade gesagt, dass die Tanks leer sind. Bitte jetzt jeden Druckauftrag ablehnen."


"In alten Zeiten" konnte man auch s/w noch weiter drucken, wenn die Farbtanks schon leer waren. Selbst der letzte Tropfen konnte genutzt werden .. was dann dazu führte, dass es eben "seltsame Farben" auf dem Ausdruck gab.
Heute verweigert der Drucker jedoch den Druck, wenn auch nur ein einziger Tank leer ist... ob er für den aktuellen Druck benötigt wird, oder auch nicht.

Was ich des Öfteren erlebt habe:
Ist nur ein einziger Tank komplett leer und wird entsprechend ersetzt, passierte es sehr häufig, dass direkt nach dem Austausch auch alle anderen Tanks als "leer" gemeldet wurden... und das, obwohl sie angeblich vor dem Tausch noch halbvoll zu sein schienen.

----

In beiden Fällen werden die Zähler nach dem Austausch der Patronen zurückgesetzt und das Spiel beginnt vorn vorne.
Dabei ist es sogar unerheblich, das man zuvor einen "XXL-Tank" eingesetzt hatte, der das doppelte Volumen enthalten sollte. Auch er wird gleichzeitig mit den "kleinen Tanks" als "leer" gemeldet.
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 308
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:10

Zurück zu Tinten und Toner

cron