Herstellernummer

Herstellernummer

Ungelesener Beitragvon Administrator » Do 9. Mai 2013, 20:13

Eins der oft am Besten gehüteten Branchengeheimnisse ist die Herstellernummer eines Papiers.

Egal wie das Papier verpackt ist und wie es auch benannt wird:
Anhand der Herstellernummer kann man das Papier in jeder Aufmachung wieder erkennen.

Natürlich mögen das die Hersteller nicht unbedingt. Schließlich kostet jede Marke unterschiedlich viel.

Hat man aber einmal die Herstellernummer seines "Lieblingspapiers" herausgefunden .. und besitzt die Herstellernummern anderer Papiere .... dann kann man ganz unbesorgt eine "Billigmarke" nehmen.
Solange die Papiere die gleiche Herstellernummer tragen, so lange erhält man immer genau "sein Lieblingspapier".

Dieses Wissen nutzen alle Vertriebe, wenn sie versprechen, dass das "alternative Papier" zwar günstiger ist, aber ansonsten ganz genau dem "Lieblingspapier" entspricht.
Es stimmt ja eigentlich auch .. gleiche Herstellernummer = gleiches Papier.

Da das Herausfinden aber eher Detektivarbeit ähnelt, ist eine solche Vergleichsliste mit hohen Kosten und Aufwand verbunden.
Sie zählt deshalb zu den Betriebsgeheimnissen einer Firma und wird nicht veröffentlicht.
Je mehr eine Firma in diese Arbeit investiert, desto besser sind ihre Kunden beraten. Nicht jede Firma macht sich die Mühe, solche aufwendigen Listen zu erstellen. Dieses "Know-How" scheidet "den Spreu vom Weizen" in der Branche.


Vertriebe und Händler, die sich auf "die Marke" konzentriert haben, werden hier natürlich sehr gerne etwas Anderes aussagen wollen.
Je exklusiver eine Marke ist, desto vehementer werden sie sich gegen solche Vergleichsmöglichkeiten wehren wollen.
Da diese Informationen jedoch "so ziemlich geheim" sind, wirkt immer noch das Argument "Marke ist besser als Günstigprodukt" ... und natürlich die Plattitüde "Was nichts kostet, taugt auch nichts".


Diese Aussagen durch Fakten zu beweisen, ist leider nicht möglich ohne diverse Verstöße zu begehen.
Bitte nehmen Sie diesen Beitrag deshalb als Anhaltspunkt, dass hinter so machen Aussagen mehr Fachwissen stecken kann, als Sie erahnen können ... aber beweisen wird man es Ihnen nie.

Nun könnte man natürlich diverse Herstellernummern und Marken veröffentlichen und zum Selbsttest auf Wahrheitsgehalt der Aussagen aufrufen.
Das würde jedoch dazu führen, dass bestimmte Marken lanciert werden und andere darunter leiden müssen. Das wäre aber eine Beeinflussung, die wir auf jeden Fall vermeiden wollen.

Wir wollen den "Einkäufern" natürlich nicht ihre "Arbeit abnehmen".. schließlich gehören diese Art von Vergleichen zu ihren Hauptaufgaben .. oder sie wenden sich eben "an den Fachmann Ihres Vertrauens".

Nur Sie, als Käufer und Nutzer, entscheiden, welches Papier für Ihre Geräte wirklich geeignet ist.

----------

Während der Recherche zum Aufbau einer Papierdatenbank, ist uns ein neuer "Trick" der Hersteller aufgefallen:

Man beauftragt einen Hersteller/Papiermühle damit, das gleiche Papier noch einmal unter einem anderen Markennamen zu verpacken. Da der auftraggebende Hersteller einen eigenen Markennamen führt, kann das "Original-Papier" auch eine neue (andere) Herstellernummer bekommen.

Diese Feststellung konnte nur getroffen werden, weil Kontakte zu beiden "Richtungen" bestehen und sowohl Hersteller als auch "Marke" es bestätigen.

Leider gibt es deshalb durchaus verschiedene Herstellernummern für ein und das gleiche Papier und die Möglichkeit der Wiedererkennung wird immer geringer.
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 308
Registriert: So 5. Mai 2013, 11:10

Zurück zu Technische Werte

cron